WAS IST EIN MSL?

Medical Science Liaisons (besser bekannt als "MSLs") sind Spezialisten für medizinisch therapeutische Bereiche in der Pharmazeutischen Industrie. Die Hauptaufgabe der MSL ist das Besprechen und Diskutieren aktueller medizinischer und wissenschaftlicher (Studien-) Daten mit ärztlichen und wissenschaftlichen Experten und Meinungsbildnern. Dabei stehen das Verständnis zum jeweiligen Erkrankungsbild und die medizinische Einsortierung der firmeneigenen Produkte in das bestehende Behandlungsumfeld im Vordergrund.

 

Je nach Unternehmensstruktur unterstützt sie/er außerdem bei der Beantwortung medizinischer Anfragen, bei der Implementierung und Durchführung medizinischer Studien, bei wissenschaftlichen Publikationen und/oder anderen medizinisch wissenschaftlichen Projekten der Medizinabteilung.

 

Durch die Gespräche gewonnene neue Informationen tragen die MSL als "Medical Insights" zurück ins Unternehmen, wo diese bei der Entwicklung und Anpassungen der medizinischen Pläne und Strategien berücksichtigt werden.

 

Es gibt eine Fülle von Namen die diese Rolle beschreiben, unter anderem Medical Liaisons, Scientific Managers, Clinical Liaisons und Scientific Affairs Specialists - um hier nur einige zu nennen.

 

Erstmals 1967 von Upjohn Pharmaceuticals in den USA unter dem Titel "Education Services" eingeführt, hat sich die Rolle im Laufe der Jahre weiterentwickelt und besonders in den vergangenen 10 Jahren großes Interesse erfahren - einerseits bei den Pharmazeutischen Unternehmen, andererseits bei möglichen Bewerbern.